cn temp01 headleft

cn logo big

Freitag, 06 September 2013

In Andalusien regiert erstmals eine Frau

Sevilla - Spaniens bevölkerungsreichste Region Andalusien regiert erstmals eine Frau. Die Sozialistin Susana Díaz wurde am Donnerstag vom Parlament in Sevilla zur neuen Ministerpräsidentin der südspanischen Region gewählt. Die 39-Jährige tritt die Nachfolge ihres Parteifreundes José Antonio Griñán an, der seinen Rücktritt erklärt hatte.

Andalusien (8,4 Millionen Einwohner) ist neben Asturien im Norden des Landes die einzige Region in Spanien, in der die Sozialisten (PSOE) regieren. Die traditionelle Hochburg der Linken wird seit Monaten von einem Korruptionsskandal erschüttert. Die Justiz ermittelt gegen Politiker und hohe Beamte, die Millionensummen veruntreut haben sollen. Griñán hatte seinen Rücktritt mit persönlichen Motiven begründet. (dpa/Foto EFE)


Einen Kommentar verfassen

0
  • Keine Kommentare gefunden
Powered by Komento