Ex-Bürgermeisterin verhört

0
323
Archivbild von Mónica Lorente. Foto: CBN-Archiv

Orihuela – sw. Die Nationalpolizei hat am Mittwoch zehn Politiker, Beamte und Unternehmer aus Orihuela, darunter Ex-Bürgermeisterin Mónica Lorente (PP), zu einem möglichen Korruptionsfall aus den Jahren 2008 bis 2010 verhört. Damals soll die Stadt auf illegale Weise insgesamt 900.000 Euro an den Fußballclub Orihuela CF überwiesen haben – laut Quellen der „Información“ mit bis heute zum Großteil ungeklärtem Verwendungszweck. 2014 machte den Verdacht Luis Galiano (PSOE), Sportstadtrat der vorherigen Legislatur, publik. Kurios: Der Club verklagte ihn, Galiano kam selbst vor Gericht. Seine Aussagen dort haben nun, vermuten Beobachter, mit den Verhaftung von Lorentes Umfeld zu tun. Die PP-Politikerin wies nach ihrem 20-minütigen Verhör alle Vorwürfe von sich.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT