Neue Sehenswürdigkeit

0
403
Der Palacio de Aguirre in Cartagena. Foto: Carm

Cartagena – sg. Die Besichtigungstouren durch Cartagena werden um eine Sehenswürdigkeit reicher. Der Palacio de Aguirre wird für Besucher geöffnet, wie das Rathaus von Cartagena und die Landesregeirung von Murcia mitteilten. Das Gebäude im Jugendstil wurde im Jahr 1901 von dem Architekten Víctor Beltrí gebaut und gilt als Schmuckstück der Moderne. Seit 1977 gehört der Palast dem Staat. Seine Fassade, Treppen und einige Stockwerke wurden restauriert. 1982 wurde das imposante Haus zum Gut von kulturellem Interesse erklärt. Seit 2009 ist es Teil des Museums für Moderne Kunst (Muram). Derzeit befindet sich die Vertretung der Landesregierung in Cartagena in dem Gebäude.

Der Palacio de Aguirre kann bis Ende Juni im Rahmen einer geführten Tour besichtigt werden. Die Reiseleiter erklären den Wirtschaftsaufschwung, den Cartagena Anfang des vergangenen Jahrhunderts durch den Bergbau und Handel erlebte. Die Teilnehmer werden dabei unter anderem auch durch die Luftschutzkeller aus dem Bürgerkrieg geführt.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here