Spanien startet erfolgreich in Handball-WM

0
189
Der Arc de Triomphe auf dem Champs Elysees in Paris wird am Vorabend des Eröffnungsspieles der Handball-Weltmeisterschaft mit Motiven des Sport-Großereignisses angestrahlt. Foto: Kamil Zihnioglu/dpa

Metz – dpa. Mitfavorit Spanien ist erfolgreich in die Handball-WM in Frankreich gestartet, die künftig von Bundestrainer Dagur Sigurdsson trainierten Japaner haben dagegen gleich zum Auftakt eine deutliche Pleite kassiert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten besiegten die Spanier am Donnerstagabend Island in Metz mit 27:21 (10:12).

Bester Werfer der Isländer war der Bundesliga-Profi Gudjon Valur Sigurdsson von den Rhein-Neckar Löwen mit fünf Treffern. Die Japaner, die Dagur Sigurdsson nach der WM übernehmen wird, verloren gegen Russland klar mit 29:39 (15:18).

Auch für die stark eingeschätzten Polen lief es in ihrem ersten WM-Spiel nicht. Die Mannschaft von Trainer Talant Dujshebaev unterlag Norwegen in Nantes mit 20:22 (10:12). Bester Werfer für die Polen war der ehemalige Magdeburger Tomasz Gebala mit sieben Treffern. Für die Norweger, die bereits mit dem Halbfinaleinzug bei der vergangenen EM überrascht hatten, war Espen Lie Hansen mit sechs Toren am erfolgreichsten.

Einen überragenden Nachmittag hatte zuvor Mazedoniens Superstar Kiril Lazarov erwischt. Beim 34:30 (13:14)-Erfolg gegen Tunesien erzielte Lazarov zwölf Treffer für sein Team. Mit jeweils acht Toren waren auch die Slowenen Borut Mackovsek und Gasper Marguc beim deutlichen 42:25-Auftaktsieg gegen überforderte Angolaner äußerst erfolgreich.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT