Barcelona verliert den Anschluss

0
524
Willian José Da Silva hat gerade die Führung für die Basken erzielt. Foto: dpa

Barcelona – dpa. Der FC Barcelona droht in der  Fußball-Meisterschaft den Anschluss zum Rivalen Real Madrid zu verlieren. Die Katalanen mit dem deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen mussten sich am Sonntag bei Angstgegner Real Sociedad San Sebastián mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Damit liegt Barcelona nun sechs Zähler hinter Real, das am Samstag mit viel Mühe gegen Sporting Gijón 2:1 (2:1) gewann. Bayern Münchens Champions League-Gegner Atlético de Madrid ist trotz des 3:0 (2:0) bei CA Osasuna bereits neun Punkte hinter Real nur Vierter.

Lionel Messi bewahrte Barcelona mit seinem neunten Saisontor immerhin vor einer weiteren Pleite im Baskenland (59. Minute). Seit dem 5. Mai 2007 hat San Sebastián, das durch Willian José in Führung gegangen war (53.), nunmehr in sieben Heimspielen nicht mehr gegen den Champions-League-Sieger von 2015 verloren. Fünf Gastspiele endeten für Barcelona sogar mit einer Niederlage.

Bei Real präsentiert sich indes Cristiano Ronaldo weiter in Topform. Der portugiesische Europameister brachte die Gastgeber in der 13. Minute per Foulelfmeter in Führung und erhöhte fünf Minuten später mit einem Kopfball auf 2:0. Danach aber geriet Real gegen den Außenseiter noch mächtig in Bedrängnis. Carlos Carmona erzielte in der 35. Minute den Anschlusstreffer, ehe Duje Cop in der 78. Minute einen Foulelfmeter verschoss und damit das mögliche Remis vergab.

Atlético kam indes durch Tore von Diego Godin (36.), Kevin Gameiro (38.) und Yannick Ferreira-Carrasco (90.) zum 3:0-Sieg in Osasuna.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.