Einheit statt Zwietracht

0
160
König Felipe VI appelliert in seiner Weihnachtsansprache an die Einheit der Nation. Foto: dpa

Madrid – sk. Vor allem um jungen Menschen eine Perspektive geben zu können, appelliert König Felipe VI in seiner Weihnachtsansprache an Zusammenhalt, Einigkeit und die diese seit genau 40 Jahren festigenden Werte der Verfassung. Nach Ansicht des Bourbonen dienen Integration, Dialog, Versöhnung, Eintracht, Solidarität und Verständnis der spanischen Gesellschaft als Grundlage für Freiheit und Fortschritt. Diese wähnt Felipe für junge Menschen in Gefahr, deren Glauben an eine bessere Zukunft durch die Wirtschaftskrise erschüttert ist.

“Wir müssen euch helfen, damit ihr euer Leben leben könnt, eine Arbeit, ein würdiges Gehalt und einen adäquaten Raum zum Leben habt und – wenn ihr wollt – eine Familie im Einklang mit eurer Arbeit gründen könnt. Wir alle müssen uns Tag für Tag anstrengen, ein besseres, kreativeres und dynamischeres Spanien aufzubauen, das sozial in sich enger verbunden ist und stärker für die wahre Gleichheit zwischen Männern un Frauen eintritt. ” So forderte der Monarch “bürgernahe und soziale Konsene, auf denen sich das große Projekt der Modernisierung Spaniens aufbauen läßt”.

Felipe läßt während der Mensaje de Navidad de Su Majestad el Rey siebenmal das Wort Zusammenhalt (“convivencia”) fallen und bezeichnet es als “das größte kulturelle Erbe, das wir haben”, sechsmal nennt er Spanien und nicht ein einziges Mal Katalonien – zumindest nicht direkt. Mit einem der zentralen Sätze nimmt er wohl Bezug auf die Region. “Die Überwindung großer Probleme und Ungerechtigkeiten muss als Basis den Zusammenhalt haben, kann niemals auf der Grundlage von Zwiespalt oder gar Konfrontation basieren, sondern immer nur aus der Einigung und Einheit gegenüber den Herausforderungen und Schwierigkeiten hervorgehen”.

Seit 1937 mit Unterbrechung von 1940 bis 1945 gehört der Discurso de Navidad zur spanischen Weihnachtstradition. Sowohl Franco als auch Juan Carlos und Felipe haben in dieser Ansprache an die Nation stets die Einheit des Spaniens thematisiert. Die in der Regel im Zarzuela-Palast vorher aufgezeichnete Rede wird von der spanischen Hymne flankiert, dauert in der Regel 15 Minuten und erreichte im Jahr 2000 eine Zuschauerquote von 87,2 Prozent, aktuell dürfe sie zwischen 55 und 60 Prozent liegen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.