Hohe Beteiligung

0
20
Pedro Sanchez, Ministerpräsident von Spanien und Kandidat der sozialistischen Partei PSOE, spricht mit Journalisten, nachdem er bei der Parlamentswahl seine stimme abgegeben hat. Knapp 37 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Foto: dpa

Madrid – sk. Die Beteiligung an der spanischen Parlamentswahl scheint hoch auszufallen. Um 18 Uhr lag die Wahlbeteiligung bei 60,75 Prozent, fast 9,5 Prozentpunkte über dem Stand der vorherigen Wahl. In Katalonien kletterte sie sogar auf 64,2 Prozent, 18 Prozentpunkte höher als bei der vergangenen Wahl.

Die Wahllokale schließen um 20 Uhr, etwa eine Stunde später ist mit den ersten offiziellen Hochrechnungen zu rechnen.

PSOE-Spitzenkandidat Pedro Sánchez wünschte sich eine parlamentarische Mehrheit so hoch, dass eine stabile Regierung möglich ist”.

PP-Spitzenkandidat Pablo Casado wünschte sich ebenfalls eine “stabile Regierung, um das Aufeinanderfolgen von Wahlen und gescheiterten Legislaturperioden der vergangenen zwei Jahre künftig zu vermeiden.”

Pablo Iglesias von Unidas Podemos forderte “Respekt vor der Entscheidung der Leute”, Albert Rivera von Ciudadanos vertraut auf “eine neue Etappe, neue Regierng und neue Ära”. Albert Abascal von Vox bezeichnete die Wahlen als historisch.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.