Lebende Reptilien in Koffern

0
682
Eine Eidechse wird im Zollbereich am Flughafen Schiphol in Amsterdam gezeigt. Drei Spanier wollten demnach die insgesamt 259 Reptilien von Mexiko nach Spanien schmuggeln. Foto: dpa

Amsterdam – dpa. Vier Koffer voller lebender Reptilien hat der Zoll am Amsterdamer Flughafen Schiphol entdeckt. 259 Tiere, darunter Schlangen, Eidechsen und Schildkröten, seien beschlagnahmt worden, teilten die Behörden am Dienstag in Amsterdam mit. Zehn Tiere waren den Angaben zufolge bereits tot. Drei Spanier wollten demnach die Reptilien von Mexiko nach Spanien schmuggeln. Der Marktwert wird auf rund 80 000 Euro geschätzt.

Ein großer Teil der beschlagnahmten Tiere steht nach Angaben der Behörden unter internationalem Schutz. Dazu gehörten 14 Chuckwallas, das sind Leguane, die nur noch auf der mexikanischen Insel San Esteban in der Natur vorkommen. Alle Tiere wurden in einem Heim für Reptilien untergebracht. Gegen die mutmaßlichen Schmuggler wurde Anzeige erstattet. Erst im August hatten Fahnder am Amsterdamer Flughafen im Koffer eines Deutschen 40 Reptilien entdeckt.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.