Protest gegen rechtsradikale Vox

1
118
Anhänger von Vox feiern am Sonntag das Ergebnis der Landtagswahl in Andalusien. Foto: dpa

Sevilla – dpa.  Nach dem überraschenden Einzug der rechtsradikalen Partei Vox ins Parlament von Andalusien haben tausende Bürger in der Region am Montagabend gegen Populismus und Ausländerfeindlichkeit protestiert. Die größte Kundgebung fand nach Angaben des spanischen Fernsehens in Sevilla statt, aber auch in anderen andalusischen Städten seien Menschen auf die Straße gegangen, etwa in Granada.

Unter anderem skandierten die Demonstranten Sätze wie „Sevilla wird das Grab des Faschismus sein!“ oder „Es lebe der Kampf der Arbeiterklasse!“. Bei der Regionalwahl in der südspanischen Region am Sonntag war Vox mit einem zweistelligen Ergebnis neu ins Parlament eingezogen und hatte zwölf der 109 Mandate errungen.

Es ist das erste Mal seit dem Ende der Franco-Diktatur vor mehr als 40 Jahren, dass eine rechtsextreme Partei in Spanien in ein Regionalparlament einzieht. Bisher haben ultrarechte Parteien in Spanien so gut wie keine Rolle gespielt – allerdings glauben Beobachter, dass der Unmut über die Zunahme des Migrantenzustroms speziell nach Südspanien das Abstimmungsergebnis beeinflusst hat. Die Sozialisten von Ministerpräsident Pedro Sánchez hatten in ihrer Hochburg hingegen einen herben Rückschlag erlitten.

Mehr in der Printausgabe

1 KOMMENTAR

  1. Hier gehen wohl einige Tausend der Wähler auf die Straße, aber hoffentlich sind keine nicht Wähler darunter.
    Denn wer hat hier eigentlich das Recht so zu Protestieren?
    In den vergangenen Jahren hat sich die Bevölkerung ja immer vor der Politischen Macht geduckt.
    Alle Korrupten Strukturen sowie die nicht Nachvollziehbaren Beschlüsse der Politik auf Nationaler/ Regionaler sowie Örtlichen Ebenen, haben ja eine Wählerschaft des des Desinteresses hervor gebracht.
    Die Parteien haben ja auch durch ihre Selbstherrlichkeit gerade hier in Spanien den Ruck nach Rechts Etabliert. Wie soll man eine Wählerschaft denn zur Wahlurne bringen, wenn man nicht dem Volk auf der Straße auf´s Maul schaut. Alle Themen die den kleinen Mann berühren bleiben doch auf der Strecke.
    Kein Wunder wenn hier die Rechten wie fast überall zur Zeit in Europa die Anziehungskraft des
    Rattenfänger´s von Hameln haben.
    Liebe Politiker Wundert euch doch nicht, wenn euer Volk nicht zur Wahl geht und die Wenigen die denn noch wählen, hier aus Protest ihr Kreuz woanders machen.
    Also selbst Schuld, so wie in den anderen Teilen Europa´s auch, wo so etwas geschehen ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.