Spanien im EM-Finale

0
539
Deutschland hat es nicht ins Finale geschafft. Foto: dpa

Baku – dpa. Die deutschen Fußball-Junioren haben das Finale der U17-Europameisterschaft verpasst. Die zuvor in zehn Spielen unbesiegte Mannschaft von Trainer Meikel Schönweitz unterlag am Mittwoch im Halbfinale bei der EM in Aserbaidschan Spanien mit 1:2 (1:0).

 

Im Endspiel am Samstag treffen die Spanier auf Portugal. Die Treffer zum Sieg im Dalga-Stadion in Baku erzielten Abel Ruiz (64.) und Brahim Diaz (78.). Für das DFB-Team, das den Titel zuletzt 2009 gewann, traf Renat Dadashov (10.). Torhüter Jan-Christoph Bartels sah in der Nachspielzeit die Rote Karte.

 

Portugal setzte sich zuvor im anderen Halbfinale mit 2:0 gegen die Niederlande durch und zieht mit der beeindruckenden Bilanz von fünf Spielen ohne Niederlage und Gegentor ins Finale. Die Portugiesen gewannen die U17-EM zuletzt 2003, feierten aber im Vorgänger-Wettbewerb vier Titel bei der U16-EM.

 

Die deutsche Mannschaft startete optimal in die Partie und kam schon nach zehn Minuten durch Dadashov, der am Dienstag seinen 17. Geburtstag feierte, zur frühen 1:0-Führung. Kai Havertz hatte die Vorlage gegeben. In einer hochklassigen Partie kamen die Spanier zu etlichen Chancen und vergaben sogar einen Handelfmeter durch Jordi Mboula (56.). Ruiz gelang der Ausgleich in 64. Minute, ehe Diaz kurz vor dem Ende zum 2:1 für die Spanier traf.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.