Spanische Münze gefunden

0
484

Weimar – Die Spuren der Funde im frühmittelalterlichen Gräberfeld von Boilstedt bei Gotha (Thüringen) führen nach Einschätzung von Archäologen bis nach Spanien. Eine Münze sei im 6. Jahrhundert im damals von germanischen Stämmen besiedelten Spanien geprägt worden, sagte der Grabungsleiter Christian Tannhäuser am Freitag bei der Vorstellung der Funde in Weimar. Das Gräberfeld mit zwei Adelsgräbern war bei Straßenbauarbeiten entdeckt worden. Erstmals in Thüringen konnte damit eine von Plünderungen verschont gebliebene herausragende christliche Bestattung aus der Zeit um 600 mit modernen Methoden erforscht werden. (dpa)

Mehr in der Printausgabe

TEILEN
Nächster ArtikelBeamter geht nicht arbeiten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.