Wahlkampf beginnt

0
94
Pedro Sanchez, Generalsekretär der PSOE, bei der Wahlkampfveranstaltung gestern in Sevilla.Foto: María José López/Europa Press/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Sevilla – sk. Auftakt zum Wahlkampf für den 10-N. Die Parteien haben gestern Nacht ihre Wahlplakate für die Parlamentswahl am 10. November angeschlagen. Die vierte Wahl in vier Jahren dreht sich um die Beteiligung der kaum dafür zu begeisternden Bevölkerung, natürlich um Katalonien, aber auch um die Stimmen in der Mitte und die von Ciudadanos (C’s), die sowohl von PP als auch von PSOE scheinbar bereits als große Verlierer gehandelt werden. Denn rechts hält sich Vox besser als erwartet ebenso wie links Unidas Podemos, weshalb sich auch der Start von Más País um Debütant Iñigo Errejón als Bruchlandung entpuppen könnte. Als Höhepunkt des kurzen Wahlkampfs gilt die Fernseh-Debatte am Montag. Der Spitzenkandidat der PSOE, Pedro Sánchez, hat gestern seine erste Wahlkampfveranstaltung traditionell in Sevillas Arbeiterviertel Pino Montano abgehalten, auch die PP um Pablo Casado und Más País um Debütant Iñigo Errojón legten in Sevilla los, Ciudadanos beginnt in Cádiz, Pablo Iglesias und Irene Montero rührten für Unidas Podemos die Werbetrommel in Madrid, und Santiago Abascal von Vox wagte sich gleich zu Beginn in die Höhle des Löwen, ins katalanische Hospitalet bei Barcelona.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.