König Felipe VI. und Königin Letizia von Spanien laufen nebeneinander und tragen Schutzmasken.
+
König Felipe und Königin Letizia trauerten an der Seite ihrer Landsleute um die Opfer der Corona-Pandemie.

Bewegende Gedenkfeier

König Felipe & Königin Letizia: Dieser Termin geht ihnen sehr nahe

Ein schwerer Gang für das spanische Königspaar: Felipe und Letizia haben mit einer emotionalen Trauerfeier den Opfern der Corona-Pandemie gedacht.

Madrid – Die Corona-Pandemie hat weltweit unzählige Opfer gefordert, auch in Spanien ist der Schmerz noch immer groß. In einem offiziellen Staatsakt nahm das Land nun Abschied von seinen mehr als 81.000 Corona-Todesopfern – der Auftritt bei der Gedenkfeier fiel auch König Felipe VI. (53) und Königin Letizia (48) nicht leicht*.

Zum Andenken an die Covid-19-Opfer fanden sich rund 700 Gäste auf dem Plaza de la Armería vor dem Palacio Real in Madrid zusammen. Neben dem Monarchenpaar nahmen unter anderem auch der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez (49) sowie die Angehörigen von an Corona verstorbenen Ärzten und Pflegekräften an der Zeremonie teil.

Im Rahmen der Gedenkfeier wurden 102 Mitarbeiter posthum mit dem Großkreuz des Zivildienstordens ausgezeichnet. König Felipe, der den Familien die Ehrungen überreichte, würdigte in seiner Rede ihren Einsatz im Kampf gegen die Pandemie. Im Anschluss an die Verleihung wurde den Verstorbenen mit einer Schweigeminute gedacht, viele Hinterbliebene konnten ihre Tränen nicht zurückhalten. Auch Königin Letizia und König Felipe zeigten sich sichtlich bewegt, als sie einen Blumenkranz für die Opfer niederlegten. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare