König Felipe blickt zur Seite und trägt eine Schutzmaske (Symbolbild).
+
König Felipe ließ seine Corona-Impfung nicht von Kameras begleiten (Symbolbild).

Mit gutem Beispiel voran

Ganz ohne Skandal: König Felipe VI. von Spanien erhält Corona-Impfung

König Felipe hat sich an die Reihenfolge gehalten und seine Impfung erhalten. Von einem weiteren Corona-Skandal bleibt das Königshaus vorerst verschont.

Madrid – Viele Länder machen Fortschritte bei den Corona-Impfungen, die Schritt für Schritt eine Rückkehr zum Alltag ermöglichen. Von den steigenden Impfquoten profitieren auch Europas Königshäuser, immer mehr Royals machen ihre Impfung publik.

Kronprinz Frederik von Dänemark (53) teilte ein Foto seines Arztbesuches auf Instagram, auch Herzogin Kate (39) hielt den Moment der Corona-Impfung mit der Kamera fest. König Felipe VI. von Spanien (53) hat sich nun ebenfalls gegen Corona impfen lassen*, ein Foto teilte der Palast jedoch nicht. Nach Angaben von „El Mundo“ bestätigte das Königshaus, dass Felipe am vergangenen Wochenende im Madrider WiZink Center geimpft wurde, zuvor hatte er an der Seite von Königin Letizia (48) an militärischen Feierlichkeiten in der Hauptstadt teilgenommen.

Bereits seit Anfang Mai wird Felipes Altersgruppe gegen das Coronavirus geimpft, der spanische Regent hat sich folglich an die Impfreihenfolge gehalten – ganz im Gegensatz zu anderen Familienmitgliedern. Seine Schwestern Infantin Elena (57) und Infantin Cristina (55) sorgten vor mehreren Wochen für einen Corona-Skandal, als sie sich während eines Besuchs bei ihrem Vater Juan Carlos (83) in Abu Dhabi impfen ließen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare