Königin Letizia und König Felipe VI. von Spanien stehen nebeneinander und tragen Schutzmasken.
+
Königin Letizia begleitete ihren Mann Felipe zur Verleihung der Ehrenmedaille von Andalusien.

Inniger Moment

Liebevolle Geste von Königin Letizia: So verliebt zeigt sie sich selten

Seit 17 Jahren sind Königin Letizia und König Felipe VI. verheiratet, zu öffentlichen Liebesbekundungen lassen sie sich jedoch nur selten hinreißen.

Sevilla – Wenn das spanische Regentenpaar im Dienst der Krone unterwegs ist, verzichtet es normalerweise auf verliebte Blicke oder Händchenhalten, bei einer Preisverleihung in Sevilla ließen Königin Letizia (48) und König Felipe VI. (53) ihren Gefühlen allerdings freien Lauf*.

Im San Telmo-Palast in Sevilla durfte König Felipe VI. von Spanien eine besondere Aufzeichnung entgegennehmen. Juan Manuel Moreno (51), der Ministerpräsident der Region Andalusien, überreichte dem Monarchen die Ehrenmedaille Andalusiens, die zum ersten Mal verliehen wurde und als Zeichen der Solidarität und der nationalen Einheit Felipes fortwährende Unterstützung und Bemühungen würdigt.

Sichtlich stolz verfolgte Königin Letizia die Zeremonie an der Seite ihres Gatten. Nach der Verleihung legte sie liebevoll ihren Arm um Felipe und das Paar tauschte verliebte Blicke aus – ein Moment mit Seltenheitswert, den die Kameras der anwesenden Journalisten einfingen. Einen Kuss bekamen Royal-Fans leider nicht zu sehen, die Mund-Nasen-​Schutzmaske, die Letizia und Felipe trugen, wären hierbei sicherlich etwas störend gewesen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare