Damit hat wohl niemand gerechnet 

Harry und Meghan: Erstes TV-Interview nach royalem Rücktritt - Herzogin überrascht mit Comeback-Plänen

Es ist das erste TV-Interview nach dem Skandal bei den englischen Royals. Meghan und Harry stellten sich den Fragen einer US-Morgenshow. Doch die Fans wurden enttäuscht. 

  • Meghan Markle* und Prinz Harry* verließen das britische Königshaus
  • Seit dem „Megxit“ leben sie in Los Angeles
  • Dort gaben sie jetzt ein Interview

Los Angeles - Es war ein Skandal im britischen Königshaus: Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan verließen die Royals und zogen mit Baby Archie* nach Los Angeles. Dort wohnen sie jetzt und erleben die Corona-Quarantäne in ihrem Luxus-Anwesen nähe des Malibu-Strandes und drohen im Streit mit den britischen Boulevard-Blättern mit einem Boykott. Ein TV-Interview gab es nun also von Übersee.

Meghan und Harry halten sich für Details zum Megxit bedeckt. 

Bevor die beiden ein Paar wurden, war Meghan Schauspielerin und vor allem durch ihre Rolle in der Serie „Suits“ bekannt geworden. Auch jetzt, nachdem „Megxit*“, will sie offenbar wieder durchstarten. 

Kürzlich fand das erste US-Interview der beiden statt - doch statt Insiderinformationen zu ihrem spektakulären Austritt aus der Royal-Familie preiszugeben, nutzte Meghan geschickt die Show.

Meghan Markle - Keine Details zum „Megxit“-Drama

Das hätten sich die Fans anders vorgestellt: Statt Neuigkeiten zum jüngsten Drama um den freiwilligen Austritt von Harry und Meghan, wurde im Interview der Show „Good Morning America“ viel über Meghans neues Filmprojekt gesprochen. Die Herzogin äußerte in dem Interview Details über ihr Comeback ins Filmgeschäft. 

Denn Meghan ist an einem Disney-Dokumentarfilm beteiligt. Die Show zeigte auch einen kurzen Trailer - in dem Film soll es um Elefanten gehen. 

Auf Instagram zeigt sich Meghan Markle stets engagiert:

Für ein Interview mit prekären Details müssen Fans also noch warten. Dabei war es nicht aus der Luft gegriffen, dass die beiden etwas verraten könnten.

Harry und Meghan im US-Morgenmagazin - Werbung für Disney-Dokumentarfilm

Medienberichten zu Folge hat das junge Paar nämlich einen Deal angeboten bekommen. Es soll ihnen eine beachtliche Summe geboten worden sein, würden sie interne Details zu ihrem Ausstieg der Öffentlichkeit preisgeben. 

Stattdessen machen die Ex-Royals aufgrund ihrer Steuern Schlagzeilen. Jüngst wurde öffentlich, dass die beiden für den Sitz ihrer gemeinsamen Stiftung einen bestimmten Ort in den USA gewählt haben - besondere Steuererleichterungen sind dort lukrativ. 

Auch Meghan hat sich mit ihrer so ganz anderen Art, wie es in den Kreisen der Königsfamilie üblich ist, nicht nur Freunde gemacht. 

mak

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes. 

Rubriklistenbild: © AFP / DANIEL LEAL-OLIVAS

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare