Unfallserie auf A-31

0
653
Autobahn A-31 bei Petrer. Im Hintergrund der Berg Cid. Foto: Youtube

Monforte/Petrer – sw. Auf der Autobahn A-31 durch das Vinalopó-Tal ist es am Mittwoch erneut zu Unfällen mit Verletzten gekommen. Am Montag war bei Petrer ein 23-Jähriger tödlich verunglückt. Sein Pkw mit vier Mitfahrern kam am Industriegebiet von Petrer von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der junge Mann starb, seine vier Begleiter überlebten schwer verletzt.

Am Mittwoch ereigneten sich auf der als tückisch und unfallträchtig bekannten Strecke gleich drei Unfälle. 13 Menschen wurden verletzt, allerdings keiner von ihnen schwer.  Um 8.45 Uhr wurden in Novelda nach einem Crash von fünf Fahrzeugen vier Frauen und drei Männer medizinisch behandelt, darunter der Provinzabgeordnete und Stadtrat aus Petrer, Fernando Portillo. Um 10.30 Uhr erlitten bei Monforte weitere sechs Menschen bei einem Auffahrunfall Verletzungen. Bei einem dritten Unfall litten nur die Fahrzeuge, die Menschen blieben unversehrt.

Alle betroffenen Wagen waren in Richtung Alicante unterwegs.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.