93-Jähriger wegen Mordes verhaftet

0
893

Córdoba – ste. Am Freitagnachmittag, 29. November, befreite die Guardia Civil im andalusischen Iznájar bei Córdoba gegen 16.30 Uhr eine durch Messerstiche schwer verletzte und bewusstlose Frau aus ihrer Wohnung. Trotz sofortiger medizinischer Versorgung konnte die 86-Jährige nicht mehr gerettet werden und verstarb noch am Unfallort. Nach Darstellungen einer polizeinahen Quelle gegenüber der Presseagentur Efe habe der Ehemann schockiert über die Ankunft der Einsatzkräfte gewirkt. Er wurde direkt verhört und wurde am frühen Samstagmorgen verhaftet.

Aktuell werden die Ergebnisse der forensischen Analyse und Autopsie abgewartet, die die spezifischen Umstände bestimmen, unter denen der Tod eingetreten ist. Das Rathaus von Iznájar hat zwei Trauertage für die ermordete Frau ausgerufen. Sie wäre, sollte der Ehemann verurteilt werden, das 53. Opfer machistischer Gewalt in Spanien im Jahr 2019.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.