Abenteuer in luftiger Höhe

0
524

Benitachell – se. Bis zu 100 Meter hohe, zerklüftete Felswände, Schmugglerhöhlen, Rosmarin- und Lavendelduft, eine einsame Bucht – und hinter jeder Ecke öffnen sich neue, spektakuläre Seeblicke: Der Wanderweg an Benitachells Steilhängen „Ruta de los Alcantilados“ ist wirklich beeindruckend. Und ideal für den Sommer. Der Pfad liegt ab 17 Uhr im Schatten der Felswände, eine kühle Meeresbrise begleitet die Wanderer und nach einer ersten, kurzen Steigung sind keine weiteren zu erwarten.
„Diesen Weg gingen früher viele Landarbeiter und Fischer jeden Tag“, berichtet Maribel Bertomeu von Benitachells Tourismusbüro. „Er verbindet die Buchten Cala Moraig und Cala Llebeig.“ Diesen Weg? Es handelt sich eher um einen Bergziegenpfad über Stock und Stein, der sich zunächst einige Minuten steil aufwärts zu den Klippen schlängelt. Doch die Anstrengung lohnt sich: Oben erwartet die Wandergruppe, die sich sprachlos am Abgrund drängelt, ein atemberaubender Blick auf das tiefblaue Meer.
Die Wanderführerin nutzt diese erste kleine Pause, um die typisch mediterrane Vegetation zu erklären. Sie zeigt auf hohe Halme, das Espartogras, aus dem früher Schnüre, Körbe oder Sohlen für Espandrilles-Schuhe hergestellt wurden. „Das war für viele Familien ein wichtiges Zubrot“, erklärt sie. „Vor allem Frauen verarbeiteten dieses Gras. Die Männer halfen nur an Regentagen, wenn sie nicht auf dem Feld arbeiten konnten.“
Denn die Landwirtschaft war damals die Haupteinnahmequelle der Menschen in Benitachell – der Reichen wie der Armen. „Heute wachsen hier am Steilhang Stechginster, Mastixsträucher und andere Pflanzen der freien Natur“, sagt Maribel Bertomeu. „Doch damals nutzten die armen Leute dieses karge Land, um Oliven-, Feigen- oder Johannisbrotbäume und andere Nutzpflanzen anzubauen. Während arbeitsintensiver Epochen, wie der Ernte, lebten sie dabei hier oben in Höhlen, um sich den weiten Weg vom Dorf zu ersparen.“

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.