Auf A-7 überrollt

0
738
Kurven, Steigungen und Brücken sorgen auf der A-7 für Gefahr. Foto: Ángel García

Elche/Orihuela – sw. Zwei schwere Unfälle haben am Montag auf der Autobahn A-7 stattgefunden, wobei ein Mann starb. Am Montagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, hatte er versucht bei Kilometer 28, in der Nähe der Tankstelle, die Fahrbahn zu überqueren. Ein Auto überfuhr ihn und verletzte ihn tödlich. Beim Einsatz der Rettungskräfte blieb eine Autobahnspur gesperrt. Bei Bewohnern der nahegelegenen Siedlung und Autofahrern sorgte der Zwischenfall für große Bestürzung.

Am Vormittag hatte ein Postangestellter bei einem heftigen Unfall zwischen Orihuela und Murcia Glück gehabt, nur mit Verletzungen davongekommen zu sein. Gegen 9.45 Uhr krachte er bei Kilometer 5,8 mit einem Lastwagen zusammen. Bei dem Aufprall wurde er in seinem Lieferwagen eingequetscht. Die Rettungskräfte schafften es rechtzeitig, ihn zu befreien. Es kam bei dem Einsatz zur Sperrung einer Autobahnspur.

Am Sonntag schon hatte ein Crash auf derselben Autobahn bei Elche für Verletzte gesorgt. Zwei Autos fuhren gegen 11 Uhr  ineinander, in einem zwei Senioren, eine Frau und ein achtjähriges Kind, im anderen ein Mann mit ausländischer Nationalität. Nur er schaffte es, sich selbst aus dem Auto zu befreien. Vier Menschen kamen mit Verletzungen unterschiedlicher Stärken in Krankenhäuser der Umgebung.

 

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.