Auf Schatzsuche durch die Altstadt

0
122
Wandbilder werden gescannt, um mehr über deren Geschichte zu erfahren. Foto: Lara Schäfer

Calp – rs. Die App öffnet sich und es erscheint das berühmte Wahrzeichen von Calp auf dem Handybildschirm: Der 330 Meter hohe Peñón de Ifach dient schon seit Jahrhunderten Reisenden zu Land und Wasser als Orientierungspunkt an der Costa Blanca. Die neue Handyapplikation „El sombrero perdido“ („Der verlorene Hut“) ist aber kein Wanderplan, um den Berg zu erklimmen, sondern soll Nutzern die Möglichkeit geben, die historische Altstadt Calps besser kennenzulernen.
Die Stadt hat mit Unterstützung der Universität Jaume I in Castellón die App entwickelt, die Touristen mit einer spielerischen Tour durch die Altstadt führt. Kapitän Don Pedro de Berenguer, der im 13. Jahrhundert lebte, hat Teile seines Huts überall in der Stadt verloren und braucht Hilfe, um diese wiederzufinden.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.