Besser alt als neu

0
308
Stefano Sassu bringt in feinster Detailarbeit Meisterwerke zum Vorschein. Fotos: Ángel García

Benissa – at. Es gibt sie, diese Leute mit diesem ganz besonderen Blick. Die in dem heruntergekommenen, lieblos neben dem Container abgelegten Möbelstück das sehen, was man mit etwas handwerklichem Geschick und einiger Kreativität aus ihm machen kann. Die Hotelbetreiber Aleksandra Cicha und Charles Chambers gehören zu diesen Menschen.
Wieder andere erkennen in einem in die Jahre gekommenen, schäbigen Gemälde mit Rissen und aufgesprungener Farbe das vollendete Kunstwerk, das es einmal war – und das es mit detaillierter Pinselarbeit wieder werden kann. So wie der Restaurator Stefano Sassu Tormo.
Menschen wie sie prägt eins: die Liebe zum Alten, zu Antiquitäten, zu Objekten und Kunst, die Geschichte erzählen. Und der Wunsch, diese Leidenschaft unter die Leute zu bringen. Wie es auch Joaquín Guzmán macht. Der Antiquitätenhändler aus Valencia sinniert in der Onlinezeitung „Valencia Plaza“ regelmäßig über die Faszination von Antiquitäten, Architektur und Kunst. „Wenn wir das Alte nicht mehr schätzen würden, würden wir die Augen vor der Vergangenheit verschließen“, sagt er im Interview mit der CBN (Seite 29).

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here