Brexit – und was nun?

0
685
Der Brexit hat viele britische Residenten überrascht. Das schwache Pfund und die Unsicherheit über die Zukunft zählen zu ihren größten Sorgen. Foto: Ángel García

Alicante – ms/at/sw/ma/sim/jok/sk. Enttäuscht reagiert Lucy Grande vom Bed Center Calpe an der Küstenstraße nach Moraira auf den Brexit. Die Unternehmerin aus dem Süden Englands sorgt sich um ihre Krankenversicherung, das Pfund und die britischen Kunden. „Wenn die hier keine Immobilien mehr erwerben, verkaufen wir auch keine Betten mehr.“ Sie erzählt von einem bekannten Immobilienmakler, dem nach dem Brexit am 23. Juni schon zwei britische Kunden abgesprungen sind. Es macht sie so wütend, dass ausgerechnet die im Ausland lebenden Expats nicht einmal abstimmen durften. „Ich fühle mich europäisch, mein Heimatland ist es auch, wir sollten zur EU gehören.“
Die Briten wollen raus aus der EU. 52 Prozent beschließen das bei dem Referendum am vergangenen Freitag und schlagen alle Stimmen der Vernunft in den Wind, die vor den schwerwiegenden Folgen nicht für die EU und Großbritannien, sondern auch für Spanien und die im Land lebenden Briten warnen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.