Der beschrankte Raubritter

0
650
Die wohl unbeliebteste Mautstelle Spaniens liegt an der AP-7, Abfahrt La Zenia. Fotos: Dave Jones

Torrevieja – mar. Der Autobahnabschnitt zwischen Cartagena und Crevillent der AP-7 wird in diesen Tagen 20 Jahre alt. 260 Millionen Euro kostete die 76 Kilometer lange Strecke damals, doch nur zwölf Kilometer davon sind gebührenpflichtig. Dafür sind es wahrscheinlich die teuersten Kilometer Europas.

Der Erbauer, Ausur, installierte die Mautschranke genau zwischen La Zenia und Los Montesinos, also dem Abschnitt, der Orihuela Costa und Torrevieja und somit die am dichtesten besiedelten und am meisten besuchten Gebiete verbindet. 7,90 Euro werden hier fällig, Frühstück nicht inklusive. Ein etwa gleich langer Abschnitt auf der selben Autobahn zwischen Benidorm und La Vila Joiosa schlägt hingegen mit 1,50 Euro zu Buche.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.