Die Chancen nach der Wahl

0
680
Das Jubeln haben die Anhänger der konservativen Volkspartei (PP) gelernt – Am 26. Juni in Madrid feiern sie vor der Parteizentrale. Foto: Javier Lizón, dpa

Madrid – ck. Die Umfragen haben sich bestätigt: Die konservative Volkspartei (PP) des amtierenden Regierungschefs Mariano Rajoy ist mit 137 Abgeordneten wieder die meistgewählte Partei. Die Umfragen irrten sich: Das Linksbündnis Unidos Podemos aus Podemos und Vereinigter Linken (IU) haben nur 71 Sitze und die Sozialisten (PSOE) nicht überholt.
Die PSOE unter Generalsekretär Pedro Sánchez hat das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte eingefahren, das hatte sie im Dezember auch schon, aber nun hat Sánchez noch einmal fünf Abgeordnete verloren. Die PSOE kommt nur auf 85 Sitze, bleibt aber zweitstärkste Kraft.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.