Diebstahl vereitelt

0
1189
Die beiden Rumäninnen werden abgeführt. Foto: Nationalpolizei

Dénia – ab. Eine glückliche Wende nahm im Zentrum von Dénia der mutmaßliche Überfall auf einen älteren Mann, der um ein Haar Opfer eines dreisten Diebstahls geworden wäre. Festgenommen wurden zwei Rumäninnen im Alter von 19 und 21 Jahren, teilt die Nationalpolizei heute, am 30. November mit, ohne das Datum des Vorfalls zu nennen.
Die Frauen hatten es auf die Armbanduhr abgesehen, die ihr Opfer trug und wandten dazu den „hurto amoroso“ („liebevoller Diebstahl“) an. So wird eine Praktik bezeichnet, bei der sich Frauen an ein männliches Opfer heranmachen, dieses überschwänglich begrüßen, umarmen und küssen. Die überrumpelten Opfer merken dabei oft erst zu spät, dass ihnen Armbanduhr, Schmuck oder Brieftasche entwendet wurden.
Im jüngsten Fall wehrte sich der Mann vehement gegen die Umarmungen. Die Frauen wurden nun gewalttätig und zerrten an seinem Arm, wo er eine Armbanduhr im Wert von 3.000 Euro trug, berichtet die Polizei. Den Vorfall beobachteten Passanten, die sofort die Polizei unter der Notrufnummer V 091 alarmierten und zu dem Mann eilten, der laut um Hilfe rief. Schnell war auch eine Streife der Nationalpolizei zur Stelle. Die Beamten nahmen die mutmaßlichen Diebinnen fest und gaben dem Mann die Uhr zurück.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.