Doch kein Chikungunya

0
456
Scheinbar hat die Tigermücke doch kein Chikungunya-Fieber auf drei isländische Touristen übertragen. Foto: Archiv

Alicante/Reykjavik – ann. Offenbar falsch diagnostiziert worden ist das Chikungunya-Fieber bei drei Isländern, die zuvor in Alicante Urlaub gemacht hatten. Es habe sich letztendlich nicht um das Tropenfieber gehandelt. Nach einem Bericht der Zeitung „El País“ hat das isländische Gesundheitsministerium „einen Fehler im Labor“ bekanntgegeben. Der übliche Schnelltest sei in allen drei Fällen fälschlicherweise positiv ausgefallen. Der Fehler sei inzwischen korrigiert und auch die spanischen Behörden sowie die Weltgesundheitsbehörde (WHO) informiert worden.

Das valencianische Gesundheitsministerium hat die falsche Positiv-Probe gegenüber der CBN inzwischen bestätigt. Man warte derzeit noch auf den letzten und dritten Labortest, um absolute Sicherheit zu haben, heißt es.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.