Eine Mandel auf Reisen

0
266
Mandelblüte vor der Haustür – in Österreich. Fotos: Ronald Kovats

Ansfelden/Jalón – at. Wenn Ronald Kovats nach Hause kommt, begrüßt ihn ein herrlicher Duft aus Jalón. Und das, obwohl er im österreichischen Ansfelden wohnt. Doch die Ursprünge des Mandelbaums vor seinem Haus, der in diesem Jahr zum ersten Mal in voller Blüte steht, liegen im Vall de Pop.

Vor zirka 15 Jahren nahm er sich bei einem Besuch in Jalón Mandeln mit nach Hause. Einen der Kerne setzte er in einen Blumentopf mit Erde – und vergaß ihn dort. „Nach Monaten begann da etwas zu wachsen und ich erinnerte mich wieder“, erzählt er. Die ersten zwei Jahre seien hart gewesen, die junge Pflanze musste mit Spinnmilben und anderen Widrigkeiten kämpfen. „Aber sie hat es ausgehalten“, sagt Kovats, der sein „Baby“, wie er den Baum nennt, die ersten fünf Jahre jeden Winter ins Haus brachte. Die bis zu minus 20 Grad, auf die das Thermometer in Ansfelden schon mal fällt, wollte er dem gebürtigen Spanier nicht antun.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.