Erdbeben erschüttert Provinz

0
7141
Laut dem Nationalen Institut für Geographie (IGN) lag das Epizentrum vor der Küste von Torrevieja. Grafik: IGN

Alicante – ms. Ein Beben der Stärke 4,0 hat am Sonntagnachmittag weite Teile der Provinz Alicante erschüttert. Wie das Nationale Institut für Geographie (IGN) mitteilt, lag das Epizentrum des Erdstoßes um 17.16 Uhr in rund zehn Kilometern Tiefe im Meer vor der Küste von Torrevieja. Zu spüren war das Erdbeben unter anderem in Alicante, Elche, Santa Pola, Almoradí, Torrevieja, Crevillent, El Campello, Guardamar del Segura, Mutxamel, Novelda, San Miguel de las Salinas, San Vicente del Raspeig, Alcoy, Aspe, Benejúzar, Benidorm, Dénia, Elda, Petrer, außerdem in Cartagena und Murcia. Die Noteinsatzzentrale 112 registrierte deshalb 37 Notrufe, Schäden entstanden nicht.

Wer das Beben gespürt hat, kann hier den Fragebogen des IGN ausfüllen und bei der Analyse helfen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.