Erdbeben in der Marina Alta

0
3112
Calps Fossa-Strand. Foto: Rathaus

Calp/Benissa – se. Ein Erdbeben vor Calps Küste auf Höhe des Fossa-Strands in zwölf Kilometern Tiefe hat in der Nacht zum Donnerstag gegen 1.45 Uhr Einwohner der Ortschaften Benissa, Calp, Gata de Gorgos und Jávea erschreckt. 27 Personen riefen die Notrufnummer 112 an.

Das Erdbeben lag bei 3,1 auf der Richterskala. In Benissa wurden die heftigsten Erschütterungen gemessen – Schäden wurden jedoch nicht gemeldet.

Einwohner der betroffenen Ortschaften berichteten, sie hätten einen lauten Knall gehört, die Fenster hätten geklirrt und in manchen Zonen hätten sich Möbel wie Betten oder Sofas bewegt. Nach dem Erdbeben waren noch zwei schwächere Nachbeben zu spüren.

Das Nationale Institut für Geographie (IGN) stellt auf seiner Internetseite einen Fragebogen in spanischer Sprache zur Verfügung und bittet Bürger, die das Erdbeben gespürt haben, Angaben zu Intensität und Beobachtungen zu machen: http://www.ign.es/web/resources/cuestionario-macrosismico/cuesma.php

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.