Fiestas ohne Schießerei

0
356
2018 wurde in Guardamar noch munter in die Luft geschossen. Foto: Rathaus

Orihuela – sw. In mehreren Orten der Vega Baja müssen diesmal die Moros y Cristianos ohne Gewehrsalven auskommen. Denn der Zulieferer aus Italien hat offenbar minderwertiges Schießpulver verpackt. Die Guardia Civil wurde aufs auffallend grobe Pulver aufmerksam und wertete es als gefährlich. Die Festausschüsse in Orihuela, wo am 17. Juli die magische „Nacht des Vogels“ das Stadtfest beginnt, sowie gestern, Freitag, schon Albatera haben gespielten Feuergefechte abgesagt. Dasselbe erwägen nun Guardamar und Almoradí. Die Gemeinden haben sich bereits bei der Nationalen Union der Festausschüsse Udef beschwert und gefragt, wie ein solcher Fehler nächstes Jahr verhindert werden kann.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.