Haushalte gehen an Kanalisation

0
307
Am Montgó werden weitere Hauptsammler verlegt. Foto: Archiv

Dénia – ab. Etwa 1.500 Wohnungen sollen bis Anfang 2020 in Dénia an das Kanalisationsnetz gehen. Dies gab Ende vergangener Woche Dénias Umweltstadtrat, Josep Crespo (Compromís), bekannt. Der Stadtrat kündigte an, in diesen Tagen würden alleine im Montgó-Gebiet zwischen dem Bereich der Marquesa und dem Assagador de Cabanes sieben Hauptsammler fertiggestellt werden. Dies ermögliche den Anschluss von etwa 350 Haushalten an die Kanalisation. Die Arbeiten führt die Baufirma Tragsa im Auftrag des Wasserwirtschaftsamts Júcar (CHJ) aus.
An das Abwassernetz gehen sollen zunächst all die Häuser, die unmittelbar an einer der Straßen stehen, an denen sich ein Hauptsammler befindet, sagte der Umweltstadtrat. Für die Kosten der Asphaltierungsarbeiten, die nach den Anschlussarbeiten notwendig seien, müssten die Anwohner nicht aufkommen. Diese Arbeiten lasse die Stadtverwaltung zu einem späteren Zeitpunkt ausführen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.