Heiliges Antlitz in Gefahr

0
341
Die Alicantiner Ortspolizei wacht jetzt über das Kloster und die Reliquie. Foto: Ángel García

Alicante – mar. Wenn vier Nonnen ein Kloster verlassen, weil sie es wegen Überalterung und mangels Nachwuchs nicht mehr unterhalten können, ist das in unserer säkularen Zeit nicht mehr als eine Fußnote. Doch als am Samstagabend des 10. November die vier verbliebenen Schwestern des Ordens der Heiligen Klara, „unter Tränen“ und „überstürzt“ wie Zeugen schildern, ihren Konvent, das Kloster de la Santa Faz, räumten, war das anders. Ein Viertel, ja die halbe Stadt, Klerus, Laien und Politik waren in Aufruhr.
Ein Raunen ging durch die Stadt: „Das Tuch“ sei unbeschützt, die wichtigste Reliquie der Katholiken Alicantes in Gefahr. Was für Valencia der „Heilige Gral“ ist, ist für Alicante das Schweißtuch der Veronika, auf dem sich das Antlitz Jesus, also das Santa Faz, eingegerbt haben soll und dem diverse wundertätige Eigenschaften nachgesagt werden (siehe Kasten Seite 5).

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.