Internet gratis für alle

0
201
Benidorms Badegäste können sich gratis ins Internet einloggen. Foto: Rathaus

Benidorm – sk. Benidorm surft an der Spitze der Internetwelle und installiert das erste große Smart W-Lan auf der Iberischen Halbinsel. Mehr als zwei Millionen Nutzer sollen sich nach Angaben der Betreiberfirma Wiongo pro Jahr gratis mit dem Netz an seinen 30 verschiedenen Stationen am Levante- und Ponientestrand sowie in der Altstadt verbinden können.
Das Netz funktioniert bereits am Levantestrand und am Castillo und soll vor dem 20. April auch am Poniente und im Casco Antiguo seinen Betrieb aufnehmen. „Das ist ein wichtiger Schritt in der digitalen Entwicklung, in der Benidorm als erstes Smart-Tourismus-Ziel führend sein möchte“, sagte Bürgermeister Toni Pérez (PP). Das Netzwerk können bis zu 20.000 Personen gleichzeitig nutzen. Allerdings sind die Sessionen auf 30 Minuten beschränkt. Damit soll Missbrauch vorgebeugt werden.
Die W-Lan-Stationen sind im öffentlichen Mobiliar integriert, und die Hardware wurde angeblich am Google Campus getestet. Ein ähnliches System richtet die Firma Wiongo übrigens auf der Baleareninsel Mallorca ein. „Es ist die beste Hardware, die man derzeit installieren kann“, meint Wiongo-Gründer Mauricios Socias.
Angeblich bleibt die Anonymität der Nutzer gewahrt. Wohl aber soll mittels Google Analytics und der Daten Profile der Internetnutzer entwickelt werden. Diese wiederum helfen der Tourismusstiftung VisitBenidorm dabei, Strategien für die Tourismusentwicklung auszuarbeiten sowie die Sicherheit und die Verkehrsplanung in Benidorm zu verbessern. Schließlich übermitteln die 30 Stationen Informationen über die Anzahl und die Fluktuation der Personen in den verschiedenen Stadtgebieten. Ferner erfährt die Stadt natürlich viel über die Vorzüge und Gewohnheiten der Internet-Touristen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.