Kleine Gesten, große Hilfe

0
1084
Extraschichten vor dem Lager der Tafel in Torrevieja. Foto: Rathaus

Torrevieja – mar. Torrevieja wurde während der Gota fría (Thema der Woche, Seite 4) zum Brückenkopf für Hilfslieferungen in nahe, härter getroffene Orte. Vielen Bürgern war die Hilfe für ihre Nachbarn ein Bedürfnis, war man selbst doch mit eineinhalb blauen Augen, aber doch nochmal davongekommen.
Auch im Verlauf der Woche wurden daher in und aus der Salzstadt eine ganze Reihe kleinerer, aber nicht weniger wichtiger Sammlungen und Hilfslieferungen gestartet, wobei Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Bürger Hand in Hand arbeiteten, die Stadt koordinierte so gut wie möglich. So wurden am Montag über drei Tonnen Lebensmittel sowie wichtige Hygieneartikel nach Dolores verschickt, die Baufirma Anvamar stellte dafür einen Lkw bereit. Selbst so banal scheinende Artikel wie Handtücher, Desinfektions- oder Mückensprays, Duschgel, Scheuermittel oder Wischmobs wurden von den Betroffenen dankbar angenommen, erklärte die für NGOs zuständige Stadträtin Concha Sala.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.