Köpfer ins Krankenhaus

0
1380
Anweisungen der Rettungsschwimmer Folge leisten! Foto: Archiv

Jávea – sk. Ein 17-Jähriger hat sich am Arenal-Strand in Jávea wahrscheinlich eine Fraktur an der rechten Schulter zugezogen, weil er mit einem Kopfsprung von einer Stelle ins Wasser sprang, an der das verboten ist. Die Rettungsschwimmer hatten den Jugendlichen mehrmals auf das Verbot und die Gefahr hingewiesen. Am Ende bargen sie ihn aus dem Wasser und transportierten ihn auf einer Bahre zum Krankenwagen, der ihn ins Krankenhaus fuhr. Das Rathaus Jávea appelliert eindringlich an alle Badegäste, den Anweisungen der Rettungsschwimmer Folge zu leisten.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.