Komplizierte Rettungsaktion

0
1020
Der Unfall ereignete sich auf der Sierra de Oltà in Calp. Foto: Archiv

Calp – fin. Die Feuerwehr hat am heutigen Montag in Calp einen 24-Jährigen aus seinem Auto befreien müssen, nachdem er mit dem Fahrzeug 40 Meter in die Tiefe gestürzt war. Der Unfall ereignete sich auf der Sierra de Oltà, als der junge Mann aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Auto von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug stürzte den Abhang hinunter, prallte gegen Kiefern und wurde schließlich vom Gartenzaun eines Hauses gestoppt. Die Rettung erwies sich als schwierig – nicht zuletzt, weil der Mann übergewichtig ist. Feuerwehrleute, Ortspolizisten und Beamte der Guardia Civil konnten den 24-Jährigen schließlich aus dem Auto befreien und gemeinsam auf einer Trage den Abhang hinaufbringen. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.