Land unter in Norden und Süden

0
4587
In der Nähe des Krankenhauses in Torrevieja landete ein Auto im Graben. Foto: Proyecto Mastral Torrevieja

Calp/Torrevieja – ms. Kräftige Regenfälle haben am Ostersonntag zu Überschwemmungen und entsprechenden Straßensperrungen im Norden und Süden der Provinz Alicante geführt. Gewitter suchten die Marina Alta heim, in Calp sperrte die Ortspolizei am Abend die Avenidas Juan Carlos I, Ejércitos Españoles und Rumanía rund um die Supermärkte Lidl, Aldi und Mercadona.

In Torrevieja im Süden der Provinz sind die folgenden Straßen wegen Überschwemmung gesperrt: Avenida Cortes Valencianas in beide Richtungen, Avenida Delfina Viudes zwischen den Calles Monge und Bielsa sowie die Avenida Rosa Mazón Valero. Außerdem geht an der Avenida París an der Ecke Calle Roentgen, dem Bereich um den Parque del Rincón de Asturias und an der Zufahrt zu den Salinen nichts mehr. Der Wasserpegel steigt dort zum Teil noch weiter, die Sicherheitskräfte raten dringend davon ab, das Auto zu nutzen.

Auch in der Nacht und am Ostermontag ist mit Niederschlägen in der Provinz zu rechnen, es gilt weiterhin Warnstufe Gelb.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.