Mobilitätsverordnung tritt in Kraft

0
933
Roller und Fahrräder werden sich fortan den Weg teilen müssen. Foto: dpa

Valencia – ds. Der Countdown ist abgelaufen. Die im vergangenen Oktober vorgestellte neue Mobilitätsverordnung tritt in Valencia in Kraft. Laut der spanischen Zeitung Las Provincias können ab diesem Samstag, 8. Juni, Roller auf Fahrradwegen fahren (aber nie auf Gehwegen), Fahrräder können an Stadtmobiliar gebunden werden (aber nicht an Bäumen) und Lastwagen bis zu zwölf Tonnen können in die Stadt reinfahren (aber nicht von 7 bis 22 Uhr).

Außerdem gilt für 64 Prozent der Straßen in Valencia eine maximale Geschwindigkeit von 30 Kilometer pro Stunde. Entsprechende Informationstafeln werden in der Stadt platziert. Die lokale Polizei soll allerdings noch etwas Toleranz walten lassen. Zum Beispiel werden Elektroroller bei Verstößen erst ab September mit einer Geldstrafe belegt.

Zusätzlich wird es Änderungen bei den Parkzonen geben. Geplant sei, neben blauen und orangenen Zonen, grüne Zonen einzuführen. Weitere Informationen diesbezüglich sollen bald bekannt geben werden.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.