Plötzlich spurlos verschwunden

0
901
Carlos Antón gibt die Hoffnung nicht auf, Ayra irgendwann wiederzusehen. Foto: privat

L’Alfàs del Pi – fin. Es ist der Alptraum eines jeden Hundebesitzers: Beim Gassigehen erschnüffelt Bello eine spannende Spur, läuft los – und wird nie wieder gesehen. Genau das ist Carlos Miguel Antón am 30. Mai bei seinem allabendlichen Spaziergang in L’Alfàs del Pi passiert, genauer gesagt im Gebiet Foya Blanca. Gegen 21.30 Uhr verschwand seine Arya und seitdem weiß er nichts mehr von der großen, eigentlich unübersehbaren Schäferhündin.
„Arya weiß genau, wie sie nach Hause findet. Wir wohnen in der Urbanisation El Plantet. Es ist schon öfter vorgekommen, dass sie vorausgelaufen ist und dann vor der Haustür auf mich gewartet hat“, sagt Antón. Am 30. Mai wartete sie allerdings nicht vor dem Haus. Noch in der gleichen Nacht durchkämmte Antón die Umgebung mit Freunden, weitere Suchaktionen blieben ebenfalls erfolglos. Auch die Veröffentlichung in sozialen Netzwerken brachte nichts, ebenso wenig wie Anzeigen bei der Ortspolizei in Benidorm, L’Alfàs del Pi, Calp, Altea und La Nucía.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.