Polizeiberichte vom Wochenende

0
1652
Aufnahme des Unfalls in Chiva. Foto: privat

Alicante – mar. Ein 59-jähriger Mann starb am Samstagmorgen bei den Fiestas Torico de la Cuerda im valencianischen Chiva bei Requena. Beim traditionellen Stierlauf erlitt der Mann zwei Hornstöße in den Bauch und einen ins Bein. Laut Angaben der Rettungskräfte verblutete er. Ein weiterer Mann, 19 Jahre alt, wurde verletzt. Die Fiesta soll dennoch weitergehen, sechs Stierläufe sind noch geplant. Der letzte Todesfall bei den „bous al carrer“ in der Region Valencia eriegnete sich erst im April in Xilxes, im Juli kam ein 26-jähriger bei einer ähnlichen Stier-Show in Pinoso ums Leben.

Ein junger Radfahrer wurde am Sonntagvormittag in der Sierra de Redován gerettet. Er erlitt nach einem Sturz einen Herzstillstand, die Retter konnten den 29-jährigen wiederbeleben und per Hubschrauber ins Hospital Vega Baja überstellen. Der Zustand wird als kritisch beschrieben.

In Murcia wurden am Samstag drei Männer verhaftet, die eine Frau vergewaltigt und geschlagen haben sollen. Eine Zeugin fand die 41-jährige Frau alleine und blutend in der Straße, ihre Hilferufe erreichten die nahe gelegene Station der Nationalpolizei in Cánovas del Castillo. Der Vorfall ereignete sich im Barrio Santa Rita, das für Drogendeals und entsprechende Umfeldkriminalität bekannt ist. Die Polizei fand die drei Täter, alle Spanier, am Ort des Verbrechens vor.

Am Samstag verletzten sich auf der Autobahn A-31 Alicante-Madrid auf Höhe der Ausfahrt Villena-Biar sechs Personen zum Teil schwer. Vier Autos waren in den Unfall involviert.

Eine 43-jährige Frau starb und zwei Personen wurden am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der Autobahn AP-7 auf Höhe La Vila Joiosa schwer verletzt, eine weitere leicht. Das Fahrzeug sei von der Fahrbahn abgewichen und über die Leitplanken gestürzt, wobei es sich mehrfach überschlagen habe.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.