Revier bleibt nachts geschlossen

0
189
Benissas Ortspolizei erklärte Neuerungen. Foto: Rathaus

Benissa – at. Benissas Ortspolizei modernisiert sich und will trotz knapper Personallage effektiver und näher am Bürger arbeiten. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist, dass das Revier künftig nachts geschlossen bleibt, damit die Person mit Nachtdienst patrouillieren kann, statt im Büro auf die äußerst seltenen nächtlichen Anrufe zu warten.
„In Notfällen kann so schneller reagiert werden“, erklärte Polizeichef Domingo Anarte gestern (Dienstag) in einer Pressekonferenz. Statt dass ein Beamter im Revier bei Anrufen die Patrouille auf den Weg zum Opfer schickt, entfalle dieser Schritt und der Anruf komme direkt bei der Patrouille an.
Auch wer sich nachts direkt ans Revier wenden will, komme nicht zu kurz: Per Wifi könne die Patrouille mit der Person Kontakt aufnehmen und ihr im Notfall sogar die Tür zum Revier öffnen.
Weitere Neuerungen bei der Ortspolizei, die nur noch über 20 Beamten verfügt, sind eine Einheit für den Schutz von Opfern häuslicher Gewalt sowie eine für Verkehr und Sicherheit auf den Straßen, die auch Verkehrserziehung an den Schulen durchführt. Für den Opferschutz ist die Beamtin Amparo Costa zuständig, 19 Fälle werden zurzeit in Benissa betreut.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.