Saisoneröffnung am Ballermann

0
250
Touristen sehen sich eine Show im Bierkonig in El Arenal auf Mallorca an. Seit Freitag feiern zahlreiche Touristen aus Deutschland im Kultlokal Bierkönig an der berühmten Schinkenstraße die dreitägige Eröffnungssause. Foto: dpa

Palma de Mallorca – dpa. Mit Schlagern, Party und Alkohol sind Ballermann-Fans auf Mallorca in die Saison gestartet. Von Freitag bis Sonntag feierten zahlreiche Touristen aus Deutschland im Kultlokal Bierkönig an der berühmten Schinkenstraße die dreitägige Eröffnungssause. Neuerung in diesem Jahr: Die Gäste dürfen nur noch auf dem Areal der Partylokale trinken und nicht mehr auf der Straße. Bereits am Mittwoch waren vor dem Bierkönig Begrenzungen installiert worden, um damit den Anweisungen der Stadt Palma nachzukommen, wie das „Mallorca Magazin“ berichtete. Die Behörden wollen damit die viel kritisierten öffentlichen Trink-Exzesse unterbinden.

Auch Angebote wie die Happy Hour sind in weiten Teilen der Partymeile Playa de Palma untersagt. „Die Stimmung ist saugeil, auch wenn man nur noch drinnen trinken darf“, sagte die 21-jährige Nicole aus Nordrhein-Westfalen. Zusammen mit ihren Freundinnen habe sie bis spät in die Freitagnacht im Bierkönig gefeiert, am Samstagmorgen sei die Gruppe dort bereits wieder an der Theke gestanden.

Der Andrang zum Saisonauftakt sei groß gewesen, „da stand eine Schlange über die ganze Straße“, sagte Nicole. Auf einem Leuchtplakat war zu lesen: „Endlich zuhause“. Auf der Bühne sorgten unter anderem Mallorca-Größen wie Oli P., Tim Toupet, Biggi Bardot, die Zipfelbuben und Peter Wackel für Stimmung.

Ballermann-Star Wackel („Scheiss drauf, Mallorca ist nur einmal im Jahr“) hatte sich zuletzt selbst für eine Image-Aufwertung des berühmt-berüchtigten Strandabschnitts eingesetzt und ist als Botschafter gegen Alkohol-Exzesse auf der Insel unterwegs. Titel der Kampagne: „Feiern mit Stil“. Die Initiative geht vom Verband „Palma Beach“ aus, der sich seit vier Jahren um eine Verbesserung der Qualität des Angebots an dem Strandabschnitt bemüht.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.