Schwarze Schafe bei der Polizei

0
701
Neun Polizisten der Guardia Civil von Torrevieja müssen vor Gericht. Foto: CBN-Archiv

Torrevieja – ma. Beamte der Guardia Civil sollen Geschäfte mit einem Ring von Drogendealern gemacht haben. Das Amtsgericht von Torrevieja ermittelt im Rahmen der Operation Sakura (Kirschblüte) gegen acht Polizisten, die in Untersuchungshaft genommen worden sind.
Offenbar hatte die Guardia Civil einen ihrer Mitarbeiter im Quartier Pilar de la Horadada im Verdacht, Geschäfte mit einer Drogenbande gemacht zu haben. Auf Antrag der Guardia Civil entschied die Richterin, die Telefone von weiteren Beamten aus dem Umfeld des Verdächtigen abhören zu lassen. Der verdächtigte Polizist soll den Dealern Informationen zukommen haben lassen, wo und wann mit Kontrollen der Polizei in Torrevieja und der Vega Baja zu rechnen gewesen sei. Die Drogendealer konnten so ihre Transportrouten gesichert planen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here