Spitzenkoch mit Vorliebe für den Peñón

0
412
Der französische Spitzenkoch Joël Robuchon und Calp-Liebhaber ist mit 73 Jahren gestorben. Foto: dpa

Calp – ms. Bekannt wurde er mit Kartoffelpüree, er sammelte Michelin-Sterne wie kein anderer, am 6. August ist der französische Starkoch und Wahl-Calpino Joël Robuchon in Genf an Krebs gestorben. „Ein großartiger Freund, unser bester Tourismusbotschafter und ein großer Liebhaber des Peñón de Ifach. Danke dir von Herzen“, schrieb Calps Tourismusstadtrat Jan van Parijs auf seiner Facebookseite. Robuchon, der seit 30 Jahren ein Ferienhaus in der Peñón-Stadt besaß und enge Kontakte zu Calps Hoteliers und den Gastronomen in der Marina Alta pflegte, hatte 1999 Calps Jaume-Pastor-i-Fluixá-Preis, erhalten. „Joël besuchte unsere Restaurants und stieg fast jeden Tag auf den Peñón“, so Van Parijs.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.