Teleskope richten sich gen Mond

0
511
Sehenswertes Schauspiel: Am 27. Juli ist an der Costa Blanca eine totale Mondfinsternis zu sehen. Foto: CBN-Archiv

Valencia – ann. An verschiedenen Orten im Land Valencia lassen sich Astronomen und Astronomiebegeisterte die totale Mondfinsternis am Freitag, 27. Juli, nicht entgehen. Beobachtungen mit Teleskopen werden unter anderem in Valencia, Torrevieja, Mutxamel und Pilar de la Horadada angeboten. Eingeladen ist jeder, der Eintritt ist jeweils frei.

Der Mond geht um 21.15 Uhr am südöstlichen Horizont auf, die Finsternis beginnt dann kaum 14 Minuten später, um 21.29 Uhr. Je höher der Mond steigt, umso mehr wird er sich verdunkeln. Höhepunkt der Mondfinsternis ist um 22.21 Uhr.

Die Valencianische Astronomievereinigung (AVA) lädt ab 21 Uhr in den Jardín de Astronomía am Umbracle in Valencia ein, um das Spektakel am Himmel zu beobachten. Dieser befindet sich an der Ciudad de las Artes y Ciencias.

Die Astronomie-Vereinigung der Universität Alicante, Astroingeo, veranstaltet gleich mehrere Beobachtungen mit Teleskopen. Zum einen lädt sie von 18.30 bis 1 Uhr an den Strand von La Mata in Torrevieja ein. Treffpunkt ist an der Plaza del Embarcadero. Die zweite Beobachtung findet ab 21 Uhr in Mutxamel auf der Anhöhe Bec de l’Águila statt. In Pilar de la Horadada kann man die Mondfinsternis im Ortsteil Pinar de Campoverde, erleben. Dort rücken um 20 Uhr zwei Astronomen der Uni Alicante mit High-Tech-Teleskopen auf der Plaza Florida an, installieren eine kleine Schau von Meteoriten und werden den Teilnehmern die Vorgänge am Himmel erklären.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.