Torrevieja schließt Kulturzentrum

0
186
Das nächste Geisterhaus Torreviejas. Das Kulturzentrum Virgen del Carmen. Foto: Rathaus

Torrevieja – mar. Die Stadtverwaltung hat das Centro Cultural Virgen del Carmen, das wichtigste Kulturzentrum der 100.000-Einwohner-Stadt, auf unbestimmte Zeit geschlossen, weil das Brandschutzsystem nicht vorschriftsmäßig funktioniert.

Bürgermeister José Manuel erklärte, dass ihm ein entsprechendes Gutachten der beauftragten Installationsfirma keine andere Wahl ließ. „Im jetzigen Zustand ist das System nicht in der Lage, einen Brand zu dedektieren“, so Dolón. Ein Datum für die Wiedereröffnung könne er noch nicht nennen. Man prüfe, ob und welche angesetzten Events man auf andere Orte umlegen könne.

Neben Theater, Konzerten, Konferenzen, proben in dem Haus unter anderem das Jugendorchester, mehrere Chöre und Bands, gibt es Werkstätten für Jugendliche und befinden sich Unterrichtsräume der für den permanenten Außensitz der Uni Elche, die hier postgraduale Kurse abhält. Gerade wurden 10.000 Euro in ein neues Tonstudio investiert.

Das Kulturzentrum mit einem Veranstaltungsaal für 350 Personen, drei Etagen mit Ausstellungs- und Seminarräumen sowie Tiefgarage, wurde 2005 für 5,3 Millionen Euro fertiggestellt, operierte seitdem jedoch ohne Betirebslizenz. Ein entsprechendes Genehmigungsverfahren seitens der neuen Stadtregierung läuft seit 2016. Aus ähnlichen Gründen sind auch das Stadttheater und die Kinos im „La Plasa“ geschlossen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.