Trendwende bei Einwohnerzahlen

0
337
Stadträtin Martine Mertens (r.) aus L’Alfàs warb gezielt auch um Deutsche. Foto: Ángel García

Alicante – sk. Die Einwohnermelderegister in fast allen Kommunen der Costa Blanca wachsen wieder. Das macht in der Provinz mit ihrer Million Alicantiner zwar nur 10.000 gemeldete Bewohner mehr im Vergleich zum Vorjahr aus, aber nach vier Jahre anhaltendem Schwund von 80.000 Einwohnern können Kommunen das als Trendwende feiern.
Eine wichtige obendrein, 2019 finden Wahlen statt, und wer unter Grenzen wie 5.000, 10.000 oder 20.000 Einwohner fällt, schickt weniger Stadträte ins Plenum. Auch die Transferleistungen aus Madrid setzen die Einwohnerzahl als Maßstab an, was sich auf Infrastrukturen und damit auf die Straßen, Gesundheitsversorgung, Sicherheit, ja sogar auf die Postzustellung auswirkt. So haben Kommunen wie Calp EU-Residenten fast von Tür zu Tür umworben, Teulada drehte sogar ein Werbevideo und L’Alfàs del Pi lud Deutsche ins Restaurant Perro Loco, wo sie sich bei deutschem Essen anmelden konnten.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.