Untersuchungshaft für drei Franzosen

0
384
Foto: Archiv

Benidorm – ste. Die fünf französischen Staatsbürger, die dem mutmaßlichen sexuellen Missbrauch einer 20-jährigen Norwegerin angeklagt werden, mussten sich am vergangenen Donnerstag vor Gericht zu den Vorfällen äußern. Der Richter verhängte Untersuchungshaft ohne Kaution für die drei von ihnen, die mit dem 20-jährigen Opfer in einem Zimmer waren. Die drei kamen gestern in ein spezielles Trakt für Insassen unter 21 Jahren im Gefängnis von Villena, nachdem sie die Nacht in einer Zelle der örtlichen Polizei von Benidorm verbracht hatten. Die anderen beiden wurden unter Auflagen freigelassen.

Der Anwalt, der einen der drei mutmaßlichen Haupttäter vertritt, Fabrice David, erklärte der Presseagentur Efe gegenüber, sein Mandant „lehnt jede Anschuldigung wegen sexueller Handlung ohne Einwilligung ab“. Er sagt weiterhin, dass der Kontakt zwischen den 18 und 19- jährigen Franzosen und den 20-jährigen Norwegerinnen über die Dating-App Tinder zustande gekommen sei, was eine „Tendenz der Zustimmung“ vermuten lasse.

 

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.