Vorsicht „Quallen“!

0
3553
Die giftige Seeblase ist an verschiedenen Stränden der Provinz Alicante aufgetaucht. Foto: CBN-Archiv

Alicante – sk. Ein Kind hat am Sonntag einen Quallenstich der Portugiesischen Galeere am La-Marina-Strand in Elche erlitten und musste mit Magen- und Halsschmerzen ins Hospital General de Elche eingeliefert werden. Gegen 21 Uhr konnte der Elfjährige wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Junge spielte in der Brandung, als die Tentakeln der gefährlichen Staatsqualle ihn am Arm nesselten. Nach dem Vorfall hissten die Rettungsschwimmer auch am La-Marina-Strand die Rote Flagge, die am Sonntag und auch noch am Montag an 118 Kilometern Strand in de Provinz Alicante wehte, bis auf wenige Ausnahmen von El Campello im Norden bis hinunter nach Pilar de la Horadada im Süden. Am Strand ist also Vorsicht geboten, auch von toten Exemplaren sollte man tunlichts die Finger lassen!

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.